Schienentherapie

Eine Schiene ist ein dem Zahnbogen folgender und alle Zähne eines Kiefers (meist Oberkiefer) umfassender Überzug, der aus einer dünnen Schicht klarsichtigem Kunststoff besteht.

Der häufigste Grund für die Herstellung einer Schiene ist die Therapie  von nächtlichem Knirschen und Pressen, um einem weiteren Abrieb der Zähne entgegenzuwirken.

Auch bei Kiefergelenksbeschwerden kann eine Schiene Linderung verschaffen, wenn das Kiefergelenk durch eine entsprechende Einstellung von Ober- und Unterkiefer durch die Schiene entlastet wird.

Ein weiterer Anwendungsbereich ist der Einsatz vor um- fangreichen prothetischen Maßnahmen, bei denen die Lage von Ober- zu Unterkiefer verändert werden muss (Bisshebung). Um sich an die zukünftige Bisslage zu gewöhnen, wird eine Schiene eingesetzt, bis die neue Situation erfolgreich erprobt ist und mit dem Zahnersatz begonnen wird.

© Praxis Dr. Lindenmair

  • w-facebook
  • Twitter Clean