Wurzelkanalbehandlung

Gelangen aufgrund einer tiefen Karies oder eines Zahntraumas Bakterien in den „Nerv“ des Zahnes und infizieren diesen, ist eine Wurzelbehandlung notwendig, um eine Ausdehnung der Entzündung zu vermeiden und den betroffenen Zahn zu erhalten.

Für die Behandlung verwenden wir moderne maschinell betriebene Wurzelkanalinstrumente aus Nickel-Titan, einem extrem flexiblen Metall, welches dafür ausgelegt ist, den hohen Belastungen in den oft engen und stark gekrümmten Wurzelkanälen gerecht zu werden.

Nach der Entfernung des entzündeten oder bereits abgestorbenen Gewebes folgt eine Desinfektion unter Verwendung spezieller Ultraschallgeräte. Die desinfizierende Wirkung wird dadurch maßgeblich verstärkt und das Entfernen von Bakterien bzw. Geweberesten erleichtert.

Um eine erneute Besiedlung durch Bakterien zu verhindern, werden die gereinigten Wurzelkanäle abschließend mit einer Wurzelfüllung abgedichtet.

 

Unter einer Revisions-Behandlung versteht man die Entfernung einer bestehenden Wurzelfüllung und der erneuten, gründlichen Reinigung der Wurzelkanäle.

Notwendig wird eine solche Behandlung, wenn sich das knöcherne und den Zahn umgebende Gewebe im Bereich eines bereits wurzelbehandelten Zahnes entzündet. Als Ursache hierfür kommen zurückgebliebene oder neu eingetretene Bakterien in Frage, die das oft komplexe Wurzelkanalsystem besiedeln.

© Praxis Dr. Lindenmair

  • w-facebook
  • Twitter Clean